Kostenloser Corona-Test für Kita-Personal und Lehrkräfte

Am besten sofort anmelden

PFORZHEIM/ENZKREIS. „Am besten noch diese Woche“, sagt Gesundheitsamtsleiterin Dr. Brigitte Joggerst auf die Frage, wann sich Lehrkräfte und Beschäftigte in Schulen, Kindertageseinrichtungen und in der Kindertagespflege testen lassen sollten. Zweimal steht diesem Personenkreis noch bis Ende September ein kostenloser Corona-Test zu. Eine direkte Anmeldung kann per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  geschickt werden.

Entsprechende Schreiben und E-Mails hat das Amt an die Schulen und Kitas in seinem Einzugsgebiet verschickt. „Wer jetzt schon aus den Ferien zurück ist und sich testen lassen möchte, sollte besser nicht bis nächste Woche warten“, rät Joggerst, denn dann könne es zu Engpässen und Wartezeiten kommen.

Die Notfallpraxis der Pforzheimer Ärzteschaft, die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW), die Stadt Pforzheim und das Landratsamt Enzkreis haben aktuell die Kapazitäten im Testzentrum an der Habsburgerstraße in Pforzheim dafür deutlich erhöht: Bis zu 200 Abstriche können dort täglich genommen werden – auch am Samstag. Die Tests finden direkt am Auto statt. Zu bestimmten Zeiten gibt es auch Termine für Menschen, die zu Fuß oder mit dem Fahrrad kommen. Daneben können sich die Beschäftigten aus Schulen und Kitas wie bislang bei ihrer Hausärztin oder ihrem Hausarzt testen lassen. Ob im Testzentrum oder in der ärztlichen Praxis: Das Land Baden-Württemberg übernimmt für sie die Kosten der Testungen.