Herzlich Willkommen

Deutschland Keltern KarteBaden-Württemberg
Enzkreis
Einwohner: ca: 9.000
Ortsteile:
Dietenhausen
Dietlingen
Ellmendingen
Niebelsbach
Weiler

Breezy

18°C

Breezy

Feuchtigkeit: 53%

Wind: 40.23 km/h

Bürgermeistersprechstunden

Die Bürgermeistersprechstunden am Montag, den 30.04.2018 in den Ortsteilen Ellmendingen, Niebelsbach und Weiler können wegen Terminüberschneidungen leider nicht stattfinden.

Sie können sich wegen Terminvereinbarungen gerne mit dem Bürgermeister-sekretariat in Verbindung setzen unter der Telefonnummer 703-26.

Am 1. Mai finden im Ranntal wieder Kontrollen des Spirituosenverbots statt         

1.Maifest Lageplan Spirituosenverbot VerordnungWie in den vorausgegangenen Jahren werden auch in diesem Jahr wieder Kontrollen durchgeführt, die dafür sorgen sollen, dass keine Spirituosen in und um das Festgelände bei der Großen Eiche im Ranntal eingebracht bzw. konsumiert werden.

Seit Erlass der Polizeiverordnungen der Gemeinden Keltern und Remchingen zum Spirituosenverbot am 1. Mai im Ranntal haben sich die Kontrollen durch einen Sicherheitsdienst als hilfreich und zweckdienlich erwiesen, um den übermäßigen Alkoholkonsum, insbesondere von Jugendlichen, einzudämmen.

Um ein gefahrloses und störungsfreies Feiern aller Beteiligten im Ranntal zu gewährleisten, wird auch in diesem Jahr neben dem Spirituosenverbot das Verbot des motorisierten Verkehrs und von Musikverstärkeranlagen kontrolliert. Nichts spricht dagegen, mit anderen Jugendlichen den 1. Mai im Ranntal zu feiern, ohne sich oder andere zu gefährden oder unsäglichen Müll zu hinterlassen.

Die Gemeinden Keltern und Remchingen hoffen ebenso wie die Polizei und der vor Ort eingerichtete Bereitschaftsdienst des DRK auf einen möglichst harmonischen Verlauf. Auch in diesem Jahr lädt der Turnverein Nöttingen zu seinem Traditionsfest ins Ranntal bei der Großen Eiche ein.   

Polizeiverordnung zum Spitituosenverbot

Polizeiverodnung zur Aufrechterhaltung der öff. Ordnung

 Kostenloser Blumensamen für private Bienenwiesen

BlumenwieseImmer wieder und immer öfter liest man in der Presse vom Insekten- und Bienensterben. In der Gemeinde Keltern haben wir einen Anfang gemacht, um dem entgegen zu wirken. Unsere Bauhofmitarbeiter haben in den letzten Jahren einige Flächen mit Blumensamenmischung eingesät. Diesen Weg wollen wir fortsetzen und hoffen dabei auf Ihre Unterstützung um auch in Zukunft blühende Blumen, Sträucher und Bäume in unserer Gemeinde zu haben.
Wenn auch Sie ein Grundstück haben, das sich zur Einsaat eignet, können Sie sich ab sofort kostenlos im Rathaus Ellmendingen (Sekretariat) und im Rathaus Dietlingen hierfür Saatgut holen.
Im Herbst wollen wir dann die schönste Wiese in Keltern prämieren.
Daher bitten wir Sie um Übersendung eines Fotos in JPEG-Format bis zum 31.10.2018 an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Der Sieger erhält einen Essensgutschein.

Sanierung Friedhofsmauer in Weiler entlang der K4575

Am Mittwoch den 02. Mai 2018 beginnen die Arbeiten zur Sanierung der Friedhofsmauer in Weiler. Hierfür ist es erforderlich die K4575-Ittersbacher Straße mittels einer Baustellenlichtsignalanlage halbseitig zu sperren. Die Arbeiten werden, gute Witterung vorausgesetzt, voraussichtlich fünf Wochen andauern. Die Mauer wird im Bestand mit Hilfe der sog. Systemvernagelung/Pfeilerrücklagen saniert. Mit Hilfe dieses Verfahrens wird die schadhafte Mauer statisch stabilisiert und in einen dauerhaft stabilen Zustand versetzt. Für die durch das Bauvorhaben bzw. mit der halbseitigen Sperrung auftretenden Unannehmlichkeiten bitten wir um Verständnis.

Bauamt
Gemeinde Keltern

Win Win Situation für Kelterner Unternehmen und syrischen Geflüchteten

-Kontakt auf der Kelterner Jobbörse im November 2017 bringt Arbeitsplatz und Ausbildungsvertrag-

GN 16 18Nour Al Mustafa ist ein junger Syrer, der mit seiner Familie seit 2016 in Ellmendingen wohnt. Im November 2017 nahm er an der vom Integrationsbeauftragten Stefan Schröck organisierten Kelterner Jobbörse für geflüchtete Menschen teil und bewarb sich daraufhin bei der Firma Dittes Oberflächentechnik GmbH um einen Ausbildungsplatz als Oberflächenbeschichter. Aufgrund seiner guten Noten in Mathematik, Chemie und Physik hat er passende Voraussetzungen für diese Ausbildung. In einem mehrwöchigen Praktikum im Januar dieses Jahres konnten sich sowohl Tim Dittes, Geschäftsführer der Firma Dittes Oberflächentechnik GmbH, als auch Nour davon überzeugen, dass auch die persönliche „Chemie“ stimmt. Als Astronomie-Interessierter war der junge Mann zudem total begeistert, als er erfuhr, dass einige Teile, die aktuell im Unternehmen bearbeitet werden, auf die nächste Mars – Expedition gehen.

Um die Voraussetzungen für den Start in die Ausbildung zu verbessern, wird Nour noch einen weiteren Deutschkurs besuchen. Gleichzeitig erhielt er von Herrn Dittes das Angebot, bis Ende August halbtags parallel zum Sprachkurs im Unternehmen zu arbeiten, um die praktische Seite des Berufs noch schneller kennenzulernen

Wir danken der Firma Dittes für ihre Unterstützung und wünschen Nour viel Erfolg!

Personelle Veränderungen im Bauhof

Bauhofleitung 2018Zum 01. April 2018 gab es im Gemeindebauhof personelle Veränderungen. Der bisherige und langjährige Bauhofleiter Peter Dörr wechselt vollständig ins Bauamt und unterstützt dort in Zukunft das Team um Bauamtsleiter Michael Mühlen. Daher wurde die Stelle des Bauhofleiters durch Michael Pudlat, den bisherige Stellvertreter, neu besetzt. Als seinen Nachfolger konnte Christopher Zimmermann aus den Reihen der Bauhofmitarbeiter gewonnen werden. Die dadurch frei gewordene Stelle soll schnellstmöglich wieder besetzt werden, wofür das Bewerbungsverfahren läuft.

Bürgermeister Bochinger ist davon überzeugt, dass durch den Wechseln von Herrn Dörr und seiner langjährigen Erfahrung gemeindlichen Vorhaben im Baubereich noch besser und sorgfältiger betreut werden können.

Mit Herrn Pudlat sowie Herrn Zimmermann konnten zwei junge, engagierte und motivierte Mitarbeiter für die Bauhofleitung gefunden werden, die gemeinsam mit dem Bauhofteam die anstehenden und unterschiedlichsten Aufgaben meistern werden.

Wohlfühllandschaft ...

Weinberg Ellmendingen

Leben und Erleben in Keltern.
Getreu dem Motto "Wein und noch viel mehr..." bietet Ihnen Keltern eine Vielzahl von Einrichtungen und Aktionen.

SchulenKindergärten

Soziale Fürsorge

Bauen / Wohnen

Der Enzkreis informiert

Neuerung bei den Müllgebühren: Jahresbetrag wird direkt von jedem Haushalt erhoben

Eine wichtige Neuerung brachte das Jahr 2017 für die Enzkreis-Bürger: Die Grundgebühren werden bei jedem Haushalt seither direkt in Rechnung gestellt und nicht mehr über die Nebenkosten der Hausverwaltungen oder der Eigentümer. Dazu ist es notwendig, dass jeder Kunde direkt erfasst wird.

„Das Programm, das wir für die Berechnung der Müllgebühren verwenden, kann eine Verknüpfung zu den Einwohnermelde-Daten herstellen“, erläutert Ewald Buck, Leiter der Enzkreis-Abfallwirtschaft, den Hintergrund. Ein Meldevorgang bei der Gemeinde korrigiere so automatisch die Stammdaten bei den Müllgebühren und führe zu einem Änderungsbescheid. „Zum Datenabgleich brauchen wir jedoch ergänzend auch weiterhin schriftliche Mitteilungen“, so Buck. Nur so könne sein Amt eingehende Änderungen direkt bearbeiten.

Nicht betroffen von der Neuerung sind die leerungsabhängigen Gebühren: Sie können auch weiterhin über die Nebenkosten abgerechnet werden

Verordnung des Regierungspräsidiums Karlsruhe zur Festlegung der Gebiete von gemeinschaftlicher Bedeutung (FFH-Verordnung – FFH-VO)

Das Regierungspräsidium Karlsruhe beabsichtigt, zur Festlegung der Gebiete von gemeinschaftlicher Bedeutung (FFH-Gebiete) eine Verordnung gemäß § 36 Absatz 2 des Gesetzes des Landes Baden-Württemberg zum Schutz der Natur und zur Pflege der Landschaft (Naturschutzgesetz – NatSchG) vom 23. Juni 2015 (GBl. S. 585), zuletzt mehrfach geändert durch Art. 1 des Gesetzes zur Änderung des Naturschutzgesetzes und weiterer Vorschriften vom 21.11.2017 (GBl. S. 597, ber. S. 643, ber. 2018, S. 4), zu erlassen.

Anlass hierfür ist die Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie (Richtlinie 92/43/EWG des Rates vom 21. Mai 1992 zur Erhaltung der natürlichen Lebensräume sowie der wildlebenden Tiere und Pflanzen - zuletzt geändert durch die Richtlinie 2013/17/EU des Rates vom 13. Mai 2013; FFH-Richtlinie), welche - zusammen mit der Vogelschutz-Richtlinie (Richtlinie 2009/147/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 30. November 2009 über die Erhaltung der wildlebenden Vogelarten - zuletzt geändert durch die Richtlinie 2013/17/EU des Rates vom 13. Mai 2013) Grundlage für die Errichtung des zusammenhängenden europäischen ökologischen Netzes mit der Bezeichnung NATURA 2000 ist. Innerhalb dieses Schutzgebietsnetzes sollen durch den Erhalt der natürlichen Lebensräume sowie der wild lebenden Tiere und Pflanzen die biologische Vielfalt und das europäische Naturerbe bewahrt werden.

Weiterlesen ...

Familienabend der Landwirtschaft im Enzkreis am 10. März in Dürrn

Zum Familienabend der Landwirtschaft laden der Bauernverband, die Landfrauen, die Landjugend, der Verein landwirtschaftlicher Fachbildung und das Landwirtschatsamt am Samstag, 10. März, um 20 Uhr in die Gemeindehalle in Dürrn ein. Nach der musikalischen Eröffnung durch das  bäuerliche Bläserensemble folgen Sketche, Aufführungen, ein Tanz und Ehrungen. Anschließend kann zu den Takten der Sunshine-Band das Tanzbein geschwungen werden; auch ein Barbetrieb ist eingerichtet. Alle Landwirte mit ihren Familien und alle Freunde der Landwirtschaft sind herzlich eingeladen.

... und Wirtschaftsstandort

LuA Ortsmitte Weiler

Sie finden hier eine gute Infrastruktur, optimale Verkehrsanbindungen, gewachsenes Umfeld, beste Arbeits-
und Lebensbedingungen.

Interkommunales Gewerbegebiet

Standort Keltern

Firmen

Sonstige Meldungen

Der Bauernverband teilt mit;

Betreten landwirtschaftlicher Flächen und Verunreinigung von Wiesen und Feldern durch Hundekot

Der Bauernverband Enzkreis freut sich über alle Erholungssuchenden, die die Wirtschaftswege nutzen. Diese zeigen ihre Wertschätzung für die von Landwirten und Weingärtnern geschaffene und gepflegte Kulturlandschaft. Auf landwirtschaftlichen Flächen werden unsere Lebensmittel sowie Futtermittel und nachwachsende Rohstoffe erzeugt. Wirtschaftswege sind für Landwirte angelegt, um vom Hof auf die Felder und zurück zu gelangen. Damit die Äcker, Wiesen und Weinberge weiterhin bestellt und gepflegt werden können, bitten wir Sie, den landwirtschaftlichen Verkehr nicht zu behindern.

Die Natur lädt zu ausgiebigen Spaziergängen mit dem Hund ein. Das ist unproblematisch, solange die Hundehalter mit ihren Vierbeinern auf den Wegen bleiben und ihnen keinen freien Auslauf auf die Nutzflächen gewähren. Auf dem Feld graben Hunde gerne Löcher und können dadurch Schäden an Pflanzenbeständen und landwirtschaftlichen Maschinen verursachen. Viele Hundebesitzer sind sich zudem nicht bewusst, dass der Hundekot Nahrungs- und Futtermittel verunreinigt. Auf den Äckern, Wiesen und in den Weinbergen arbeiten Menschen, für die es unzumutbar ist, sich zwischen den Hundehaufen zu bewegen. Für landwirtschaftlich genutzte Flächen besteht ein Betretungsverbot innerhalb der Vegetationsperiode. Dies gilt also in der Zeit zwischen Saat und Ernte, bei Grünland in der Zeit des Aufwuchses und der Beweidung.

Zum 01. Januar 2018 wurden alle bisherigen staatlichen Notariate in Baden-Württemberg aufgelöst

Beurkundungen werden seither ausschließlich von freiberuflich tätigen Notarinnen und Notaren wahrgenommen.
Die Aufgaben des Nachlassgerichts haben die Amtsgericht übernommen. Für die Nachlasssachen, hierzu gehören insbesondere Testamentsverwahrungen und Erteilung eines Erbscheins, im Gebiet der Stadt Pforzheim und des Enzkreises ist nunmehr das Amtsgericht Pforzheim zuständig. Das Nachlassgericht Pforzheim befindet sich in der Erbprinzenstraße 20.
Die Postanschrift lautet: Lindenstraße 8, 75175 Pforzheim.
Um unnötige Wartezeiten während der Sprechzeiten zu vermeiden, wird die vorherige Vereinbarung eines Termines empfohlen. Das Amtsgericht bittet um Verständnis, dass es in den ersten Monaten
wegen des Wechsels der Zuständigkeiten zu Verzögerungen bei der Bearbeitung kommt.

Weitere Informationen gibt es unter www.amtsgericht-pforzheim. de.

Nikolausmarkt 2017

Der 20. Kelterner Nikolausmarkt findet am am Sa. 02.Dezember in Dietlingen statt.

Aktuell liegen 28 Anmeldungen vor.

Wie der Organisator Jost Brade im Vorfeld bekannt gegeben hatte, steht er für künftige Nikolausmärkte nicht mehr zur Verfügung. Auf der Sitzung am 23.10.2017 wurde jedoch kein Nachfolger gefunden.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
3
4
5
6
7
8
20
26
27
28

Imagefilm / Porträt

Gemeindebroschüre

Gemeindenachrichten

Logo Gemeindenachrichten

Laden Sie sich die "Amtlichen Nachrichten" kostenlos als e-Paper.

Download

Forst/Gemeindewald

Alle Informationen zum Brennholzverkauf im Gemeindewald Keltern können Sie hier abrufen!

motorsaege

Zum Seitenanfang