Flüchtlings-Integrationsmanager hat seine Tätigkeit in Keltern aufgenommen

Fluechtlingsbeauftragter Sebastian StammBereits Mitte November 2017 hat  Bastian Stamm als Flüchtlings-Integrationsmanager seinen Dienst in der Gemeinde Keltern aufgenommen. Ergänzend zu dem bereits durch den Integrationsbeauftragten Stefan Schröck abgedeckten Bereich „Ausbildung und Beschäftigung“ ist Bastian Stamm für die Sozialbetreuung der Flüchtlinge zuständig, die sich in der Anschlussunterbringung befinden. Ein wesentlicher Bestandteil seiner Aufgaben besteht darin, die Flüchtlinge bei der Erreichung von Integrationszielen strukturiert zu beraten und zu unterstützen. Hierzu wird von ihm nach und nach mit jedem Einzelnen ein Integrationsplan erarbeitet, der Entwicklungsperspektiven aufzeigt. Über die Umsetzung von Maßnahmen trifft Herr Stamm mit den Flüchtlingen Vereinbarungen, deren Einhaltung er überprüft. Dabei wird er von der Gemeinde und vom Leitungsteam des Arbeitskreises Flüchtlinge Keltern unterstützt. Gleichzeitig werden die ehrenamtlichen Helfer und Familienpaten durch die individuelle Sozialbetreuung des Bastian Stamm erheblich entlastet.

Hinweise des Ordnungsamtes zur Räum- und Streupflicht

Der Winter ist da!

Der erste Schnee ist bereits gefallen und es ist laufend mit Glätte und weiteren Schneefällen zu rechnen. Bitte erleichtern Sie sich selbst, den anderen und dem Bauhof-Schneeräumdienst das Leben, indem Sie sich entsprechend wappnen und den Gehweg, Fußweg oder zu räumenden Straßenrand entlang Ihres Grundstücks bereits jetzt schon von Laub und Bewuchs säubern und Büsche und Hecken sowie in Straßen hereinragende Bäume zurückschneiden. Die lichte Höhe sollte über Straßen 4,50 Meter und über Gehwegen in der Regel 2,50 Meter betragen und zwar auch dann, wenn die Äste und Zweige mit Schnee bedeckt sind und dadurch etwas weiter nach unten ragen. Mit solchen Vorbereitungen verliert das Schneeräumen bereits etwas von seinem Schrecken.

Ist es dann soweit, haben Sie sicher mit Ihren Nachbarn schon Absprache getroffen wegen der zu bildenden Schneehaufen. Werfen Sie den geräumten Schnee bitte nicht auf die Straße, denn sonst räumt ihn der Bauhof-Schneepflug geradewegs wieder zurück oder es kommt zu Rampenbildung. Diese beschädigt das Räumgerät und beeinträchtigt auch Sie wegen der Lärmbildung durch fahrende Autos über die Schneerampen. Weitere Hinweise gibt es in der „Satzung über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflichtsatzung)“ der Gemeinde Keltern vom 14.11.1989, die nachfolgend in Auszügen wiedergegeben wird.

Keine Notartermine in Keltern mehr

Zum Januar 2018 werden die staatlichen Notariate in Baden-Württemberg aufgelöst. Beurkundungen werden künftig von freiberuflich tätigen Notarinnen und Notaren durchgeführt. Da bis zum Jahresende 2017 die Abwicklung der laufenden Geschäfte bzw. die vorbereitenden Arbeiten zur Umstellung erfolgen, werden keine Beurkundungstage durch die Notarin in Keltern mehr durchgeführt.

Von der Gemeinde Keltern werden bei der Grundbucheinsichtsstelle im Rathaus Dietlingen unter anderem weiterhin folgende Leistungen angeboten:

  • Notarielle Beglaubigungen von Ablichtungen (Kopien) und Unterschriften (Inland),
  • einfache und amtliche Grundbuchabschriften.

Die Grundbucheinsichtsstelle kann unter der Telefonnummer 07236 / 93 83 51 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreicht werden.

Paragraph NEU

Neue Satzung für Obdachlosen- und Flüchtlingsunterkünfte

Die Gemeinde Keltern erläßt zum 01.12.2017 eine neue Satzung über die Benutzung der Obdachlosen- und Flüchtlingsunterkünfte.

Download Satzung

 

 

Markt der Kostbarkeiten in der Ellmendinger Winzerhalle beeindruckte mit Vielfalt und Besonderheiten

ZG 46 17 001a„Die Anstrengungen haben sich gelohnt“ attestierten am Sonntagabend die Ellmendinger Goldschmiedin Martina Schreiber (r.)  und Edda Santucci (l.) vom Weinhaus Keltern in der Ellmendinger Winzerhalle (auf dem Bild zusammen mit der Handweberin Johanna Nehm und Steinmetz Bernhard Männel aus Dresden). Erstmals hatten die beiden hier einen „Markt der Kostbarkeiten“ organisiert. Dabei wurde die Premiere mit über 20 Teilnehmern zu einem großen Erfolg. Wohl über 800 Besucher bekamen an beiden Tagen ein ganz besonderes Genusserlebnis. In und um die Halle war viel geboten. Vor allen Dingen die praktischen Vorführungen der Kunsthandwerker und Food-Designer, die damit auch ihre handwerklichen Fähigkeiten vor Ort unter Beweis stellten, stießen auf großes Interesse.

Honigschlecker sind jetzt ein eigener Verein

ZG 46 17 001Einen historischen Augenblick erlebten am Elften im Elften rund 70 Faschingsbegeisterte im Kleintierzüchterheim Weiler. Nach 35 Jahren wurde hier der Verein „Die Weilermer Honigschlecker e.V.“ aus der Taufe gehoben. Was seither als Gemeinschaftsveranstaltung des Gesangvereins „Eintracht Weiler“ und des Turn- und Sportvereins (TSV) Weiler  organisiert und durchgeführt wurde, ist nun offiziell ein Verein. Unter den Anwesenden gaben gleich 59 Männer und Frauen aller Altersklassen ihre Beitrittserklärung ab und waren nach der Verlesung des Satzungsentwurfs durch Sandra Lutz-Becker stimmberechtigt. Bereits im Vorfeld hatte das seither aus sieben Personen bestehende Gremium sich Gedanken über die Satzungsausgestaltung, die Zusammensetzung der Verwaltung  und vor allen Dingen die Postenbesetzung gemacht.

Veranstaltung einer Live – Job – Börse für Kelterner Flüchtlinge

Um unsere hier in Keltern lebenden Flüchtlinge mit Arbeitsstellen zu versorgen und deren Arbeitskraft für lokale Unternehmen zu nutzen, veranstaltet die Gemeinde Keltern am Dienstag 28. November eine Live – Job – Börse. Stattfinden wird diese von 14 – 17 Uhr in der Grund- und Hauptschule im Speiterling in Dietlingen.

Bei dieser Veranstaltung bekommen die Migranten die Möglichkeit, sich in kurzen Vorstellungsgesprächen im Stile eines „beruflichen Speed-Datings“ direkt bei den anwesenden Personalverantwortlichen der Unternehmen zu präsentieren. Sie sind alle mit entsprechenden Bewerbungsunterlagen versorgt, wurden in Workshops über wichtige Gepflogenheiten bei der Arbeit in Deutschland informiert und haben in den vergangenen Wochen ein Bewerbercoaching mitgemacht, um sich auf die Gespräche vorzubereiten.

Ihre Berufserfahrung reicht vom Bäcker, Kraftfahrer (LKW, Bus), KFZ – Mechaniker, Maurer, Schweißer/Schlosser, Möbelschreiner bis zum Maschinenbauingenieur (Energieanlagen), Maler, Garten- und Landschaftsbauer, Landwirt (Tierhaltung, Gemüse- und Obstanbau), Maschinenbediener. Unabhängig von ihrer bisherigen Arbeit sind sie bereit, als Produktionshelfer oder in ähnlichen Tätigkeiten zu arbeiten.

Die Fallmanager und der Arbeitgeberservice des Jobcenters werden ebenfalls vor Ort sein, um Informationen zu geben und bestehende Fragen zu beantworten.

Gerne können sich interessierte Firmen aus Keltern und der näheren Umgebung melden, da noch einige freie Plätze verfügbar sind.

Für Anmeldungen und Informationen erreichen Sie Herrn Schröck unter der mobilen Rufnummer 0151 / 151 351 09 oder unter der E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Weideabtrieb lockte so viele Besucher wie noch nie

Weideabtrieb 2017  (1)Sonniges Herbstwetter, golden gefärbte Landschaft, bunt geschmückte Kühe, alpenländisch gewandete Hüteburschen, gut gelaunte Zuschauer und eine zünftige Verpflegung, das waren die Zutaten für einen gelungenen Weideabtrieb in Dietlingen. Weit über 1 000 Zuschauer erlebten so an Allerheiligen ein ganz besonderes Ereignis, das geprägt war von Landwirtschaftsromantik und alpenländischem Flair. Dabei ließen es sich rund 100 Besucher nicht nehmen schon auf der Weide an der verlängerten Beethovenstraße vor Ort zu sein um das Einfangen und Schmücken der Tiere mitzuerleben. Mit gewohnter Routine und entsprechender Gelassenheit wurden der Jungstier „Herkules“ und die sechs Kühe der Rasse Hinterwälder Weidevieh von Hobbylandwirt Klaus Nittel, seinen Söhnen Sebastian und Michael sowie den Helfern Rolf Hofsäß, Benjamin Meier, Christian Lenert und Carolin Burger ans Halfter genommen und mit Blumen zwischen den Hörnern geschmückt. Zu guter Letzt wurden den Vierbeinern die auf Hochglanz polierten Glocken umgehängt.

Zahlungshinweis

Am 15. November 2017 werden folgende Steuern zur Zahlung fällig:

4. Rate Gewerbesteuer-Vorauszahlung für 2017
4. Rate Grundsteuer für 2017

Außerdem wird an die Zahlung aller übrigen Gemeindeabgaben erinnert.
Bei allen Einzahlungen bitten wir um Angabe des neuen Kassenzeichens.

Zahlungspflichtige, welche der Gemeindekasse Abbuchungsermächtigungen erteilt haben, sind von diesem Zahlungshinweis nicht betroffen. Die Gemeindekasse ist nach den gesetzlichen Bestimmungen verpflichtet, bei verspäteter Bezahlung von Steuern und Abgaben Säumniszuschläge zu erheben. Mahnungen müssen mit einer Mahngebühr belegt werden. Es wird daher gebeten, die Zahlungen rechtzeitig vorzunehmen. Rückständige Abgaben müssen beigetrieben werden, wobei die zusätzlichen Kosten bereits bei der Einleitung von Vollstreckungsmaßnahmen entstehen und vom Zahlungspflichtigen in voller Höhe zu tragen sind.

Wir bitten um unbedingte Einhaltung der Zahlungstermine.

Ihre Gemeindekasse Keltern

Zum Seitenanfang